Willkommen
Profil
Gesundheit
Schoenheit
Bewegung
Behandlungsformen
Mein Buch
Seminare
Kontakt
Säuren - Basen | Ernährungsumstellung
Gesundheit

Der Begriff Wellness ist aus Well-being und Fit-ness zusammengesetzt. Wellness umfasst alles, was Gesundheit und Wohlbefinden fördert. Dazu gehört auch eine gesunde und bewusste Ernährung.

Je mehr wir verstehen, was Nahrung in unserem Körper bewirkt, verändern sich unser Bewusstsein und unser Verständnis hierfür. Die regelmäßigen Übungen der Fünf >>Tibeter<< können unser Bewusstsein unterstützen und uns somit helfen, unsere Ernährung umzustellen.

Auf meinen Seminaren und bei mir selber konnte ich feststellen, dass durch die Umstellung der Ernährung im Säuren-Basen-Gleichgewicht und die Fünf >>Tibeter<< Übungen eine starke Reinigung und Entschlackung auf der physischen und emotionalen Ebene stattfinden.

Ernährungsumstellung und die Fünf Tibeter auf Mallorca.

P. Jentschura, J. Lohkämper: Säuren / Basen: Gesundheit durch Entschlackung.

Dr. med. E.-Maria Kraske: Wie neugeboren durch Säure-Basen-Balance, GU Verlag.

Säuren - Basen

Je nachdem was wir essen, ändert sich unser Säuren- / Basenhaushalt. Unsere täglichen vollwertigen Nahrungsmittel sollten möglichst zu zwei Dritteln aus basenbildenden Lebensmitteln (Gemüse, Früchte, Salate) und zu einem Drittel aus säurebildenden Lebensmitteln (Kaffee, schwarzer Tee, Fleisch, Zucker, Weißmehlprodukte) bestehen.

Auch Stress, Ärger, Zorn, Streit, Angst und negative Gedanken können ebenfalls unseren Basen-Säure-Haushalt beeinflussen.

Ernähungsumstellung durch die Fünf "Tibeter"

Eine gute und gesunde Ernährung wirkt sich positiv auf unseren ganzen Körper aus. Sie kann unseren Energiepegel, unser Aussehen, unsere Gesundheit und die Stimmung beeinflussen. Durch die richtige Ernährung können Sie nicht nur dem Alterungsprozess vorbeugen, sondern außerdem Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit steigern - fit und schön bis ins hohe Alter.

 

Dazu einige Aussagen:

„Ich habe vorher gern und regelmäßig Süßigkeiten gegessen, worauf ich jetzt ohne Probleme verzichten kann. Ich habe festgestellt, dass ein Zusammenhang mit der ganzheitlichen Wirkung der Fünf >>Tibeter<< bestehen muss, denn ich fühle mich wesentlich wohler.“

„Ich habe immer spät abends gegessen und das reichhaltig. Ein guter Wein und frisches Weißbrot mussten immer dabei sein. Seitdem ich die Fünf >>Tibeter<< mache, nehme ich meinen Körper ganz anders wahr. Mir ist, als würde er mir sagen, was ihm gut tut und was nicht. Ich versuche jetzt nicht mehr so spät zu essen. Der Wein muss auch nicht mehr jeden Abend sein.“

Einigen Teilnehmern ist es gelungen, ihr Frust-Essen aufzugeben und ihre Verdauung zu verändern. Gerade die zweite Übung regt die Verdauung an und fördert die Entschlackung, der vierte >>Tibeter<< bearbeitet den Unterleib und spricht besonders die Ausscheidungsorgane an.

All das wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

 

Mein Tipp:

Bewegung! Regelmäßige Anwendung der Fünf >>Tibeter<< Übungen, begleitend hierzu empfehle ich eine Basenkur, bestehend aus Badesalz, Kräutertee und pflanzlichen Mineralstoffen

 

 

Die Fünf "Tibeter" Das Begleitbuch, Scherz Verlag.

Konzept, Layout und Design by YEPH | www.yeph.de